Rückker der Keilschrift...

USB-Universität "Großrat Axel"

Re: Rückker der Keilschrift...

Beitragvon Presidente Chilavert » Freitag 25. März 2011, 23:57

Sehr, sehr interessant! Bin ich absolut dafür + einen Lehrstuhl sollte es dafür auch geben! Machen wir eine Fakultät Sprachen auf, dann könnte auch das Starckdeutsch hineingebrongen werden! Meine Forschungen haben nämlich ein (unvollständiges) Bild des Starckdeutschen ergeben, wie es - zum Teil - damals gesprochen wurde. Speziell handelte es sich um eine Stärckung des Deutschen in der Handlungsform.

Ich habe es immer gesergen und gewossen! Keilschrift und Starckdeutsch kehren zurück!
es grüßt / atentamente / terveisin

Dr.mad.bull. Andrés R. Chilavert
Presidente
Held der Arbeit 2007
Hauptchefoberboss h.c.
Ehrenvorsitzender der PPdV
Benutzeravatar
Presidente Chilavert
Administrator
 
Beiträge: 1188
Registriert: Sonntag 23. August 2009, 15:05
Wohnort: Wolfenstein-City/Stg. Barranquillera

Re: Rückker der Keilschrift...

Beitragvon Presidente Chilavert » Montag 18. April 2011, 21:11

Wie sieht es denn aus?

Zum Starckdeutsch: das ist die Art (Kunst), im schriftlichen und mündlichen Gebrauch der deutschen Sprache konsequent auf starke Beugungsformen zu setzen. Es ist quasi die Abschaffung der schwierigen deklinatorischen Ausnahmeregelungen im Deutschen zu gunsten einer noch schwereren Regelung :D

Ist schwer für Nicht-Muttersprach"l"er, sicherlich, aber nicht unbegreifbar. Grundlage ist eben die völlige Abschaffung der schwachen Beugung und die Schaffung teils nicht existenter starker Beugungsformen (für Verben).
es grüßt / atentamente / terveisin

Dr.mad.bull. Andrés R. Chilavert
Presidente
Held der Arbeit 2007
Hauptchefoberboss h.c.
Ehrenvorsitzender der PPdV
Benutzeravatar
Presidente Chilavert
Administrator
 
Beiträge: 1188
Registriert: Sonntag 23. August 2009, 15:05
Wohnort: Wolfenstein-City/Stg. Barranquillera

Re: Rückker der Keilschrift...

Beitragvon Marschall F. Goehblien » Freitag 27. Juni 2014, 18:40

Sie meinen in etwa "reden-rad-geraden", werter Präsi?
sozialistische Grüße von:


Marschall Ferdinand Goehblien
Generalsekretär der SRP
Gründer und Generaldirektor der TGW
Regionalpräsident Costa Norte
Ratspräsident Rhabarberrat
Marschall F. Goehblien
 
Beiträge: 58
Registriert: Samstag 10. August 2013, 16:22
Wohnort: San Marcos

Re: Rückker der Keilschrift...

Beitragvon Markito Janus » Sonntag 6. Juli 2014, 12:33

Fragt sich was Keilschrift ist.
mit sozialistischen Grüssen
Markito Janus
Aussenminister VR Wolfenstein
Regionalpräsident Isla de Haribor
Zentralvorsitzender Sozialistische Reformpartei SRP
Benutzeravatar
Markito Janus
 
Beiträge: 384
Registriert: Montag 28. Januar 2013, 22:21
Wohnort: Isla de Haribor

Re: Rückker der Keilschrift...

Beitragvon Presidente Chilavert » Samstag 30. August 2014, 12:12

Marschall F. Goehblien hat geschrieben:Sie meinen in etwa "reden-rad-geraden", werter Präsi?


Genau, und speisen-sposs-gespissen und so weiter.
es grüßt / atentamente / terveisin

Dr.mad.bull. Andrés R. Chilavert
Presidente
Held der Arbeit 2007
Hauptchefoberboss h.c.
Ehrenvorsitzender der PPdV
Benutzeravatar
Presidente Chilavert
Administrator
 
Beiträge: 1188
Registriert: Sonntag 23. August 2009, 15:05
Wohnort: Wolfenstein-City/Stg. Barranquillera

Re: Rückker der Keilschrift...

Beitragvon Presidente Chilavert » Samstag 30. August 2014, 12:16

Markito Janus hat geschrieben:Fragt sich was Keilschrift ist.


Das ist die Schrift, die die alten Wolfensteiner mit viel zu harten Federn auf viel zu altes Weißbrot schrieben, oder besser, kerbten, hier ein Beispiel:

Bild

Papier und Tinte waren noch nicht erfunden, aber man wollte eben schon schreiben und die Feder stand auch schon zur Verfügung (lange Geschichte), daher diese recht haltbare Zwischenform.
es grüßt / atentamente / terveisin

Dr.mad.bull. Andrés R. Chilavert
Presidente
Held der Arbeit 2007
Hauptchefoberboss h.c.
Ehrenvorsitzender der PPdV
Benutzeravatar
Presidente Chilavert
Administrator
 
Beiträge: 1188
Registriert: Sonntag 23. August 2009, 15:05
Wohnort: Wolfenstein-City/Stg. Barranquillera

Re: Rückker der Keilschrift...

Beitragvon Siddhartha » Sonntag 5. Oktober 2014, 10:45

Ein Sprachkurs Stackdeutsch wäre mir ganz lieb, vielleicht ein wenig weniger linguistisch als vielmehr parktisch illustriert. Als ob noch irgend jemand was von starken und schwachen Verben wissen würde. Die Leute wissen ja nicht mal, was ein Akkusativ ist...
Benutzeravatar
Siddhartha
 
Beiträge: 257
Registriert: Dienstag 8. September 2009, 16:31
Wohnort: Más é Thoil


Zurück zu Internationale Universität (IUGA)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron